Der Holder NHT

Hier findet Ihr Informationen über den legendären Holder NHT. Am Ende dieser Seite können direkt ohne Anmeldung Kommentare (z.B. Kleinanzeigen, Erfahrungen, Ergänzungen, usw.) veröffentlicht werden.

Da es im Internet nur wenige verstreute Info´s über den NHT gibt, soll diese Seite den NHT-Besitzern und Interessierten als „Treffpunkt“ dienen.  Eine Bitte an allen Besitzern: Schickt mir eure NHT-Bilder zur Veröffentlichung!

Im Gegenzug zu eurem NHT-Bild kann euch kostenlos eine PDF mir der Betriebsanleitung geschickt werden!

nhtlogo

 

Der NHT – Daten und Fakten

  • Hersteller: Holder

Modellreihe: E-Reihe
Modell: NHT

  • Motor

Hubraum: 400 cm³
Anzahl Zylinder: 1
Leistung: 6,75 kW / 9 PS

  • Maße und Abmessungen

Länge: 2.200 mm
Breite: 600 – 940 mm
Höhe: 850 mm
Eigengewicht: 350 kg

  • Bauzeit und Stückzahl

Bauzeit: von 1938 bis 1942

  • Sonstiges:

Höchstgeschwindigkeit: 8 km/h

Standardbereifung: Gitterräder 70 und 120 cm

(Quelle:http://de.wikibooks.org)

 


Pflügen mit dem NHT

Zur Geschichte des Holder NHT:

[…] Doch mit dem wirtschaftlichen Aufschwung setzte ab 1933 auch eine vermehrte Nachfrage nach Holder-Einachsschleppern ein. Da nahte 1938 und damit das 50jährige Firmenjubiläum, für Max Holder Anlass, eine verbesserte, leistungsfähigere Zugmaschine zu entwickeln. Der „Neue-Holder-Traktor“, abgekürzt NHT, entstand und war so ausgelegt, das er keineswegs nur Gärtnereien und Gemüsebetriebe, sondern in größerer Zahl auch Bauern ansprach. In rahmenloser Bauart, mit drei Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang, Innenbackenbremsen, Holmschnellverstellung und einem 7-PS-ILO-Motor bot er so viel Technik, das er selbst bei Pflugarbeit mit den meisten Pferdegespannen in Wettbewerb treten konnte.

 Die Motorgerätefertigung gewann durch die Produktion des NHT für Holder an Bedeutung. Um so stärker traf das Unternehmen die 1942 als Folge der Kriegsereignisse ergangene Auflage, den Bau von Fahrzeugen für flüssigen Kraftstoff einzustellen. Eine Möglichkeit zur Fortführung der Schlepperproduktion bestand allerdings, als es gelang, einen Kleinschlepper mit Holzgasgenerator zu entwickeln. Die Fachleute standen dem Vorhaben skeptisch gegenüber. Ihrer Ansicht nach benötigte der Holzgasbetrieb ein Motorhubvolumen von mindestens 2500cm³, während den Einachsschlepper ein Motörchen von etwa 500cm³ antrieb! Doch Holder nahm die technische Herausforderung an. In mühsamer, oft vom Fliegeralarm gestörten Entwicklungsarbeit baute man einen Holzgasgenerator in Miniaturausgabe, der im Frühjahr 1943 in Serie gehen konnte. Er bildete die Grundlage für den Holzgasschlepper EHG, der mit einem verbesserten Eigenbaugetriebe sowie mit Drehgrifflenkung ausgestatte, Neuerungen bot, die sich auch nach Kriegsende noch als sinnvoll erwiesen.[…]

 Holder-NHT-Bilder unserer Besucher

Der Holder NHT vor der Restaurierung von A.Lörzel aus Oberbayern

Leider konnte die Restaurierung im Jahre 2015 nicht mehr fertiggestellt werden, aber der NHT hat eine neue Verwendung gefunden:

der-neue-holder-12

Der Holder NHT von E. Plank

 

Das Kopieren,Speichern, Vervielfältigen, anderweitige Nutzen oder Verändern
der Bilder, Text und Video ist ohne Erlaubnis nicht gestattet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.